Man fragt sich ob Energie kalt oder warm ist. Weder noch, Energie ist Bewegung und Geschwindigkeit

Das ich die akademische Wissenschaft für die größte Verdummungsorganisation in der Menschheitsgeschichte halte, hat seine Gründe!

 

Studiert = intelligent, so stellen wir uns das Ganze jedenfalls vor.

 

Nur hat die Sache einen Haken, wenn Dinge die in der akademischen Wissenschaft gelehrt werden, schon grundsätzlich, aus naturgesetzlicher Sicht, falsch sind.

 

Naturgesetze stellen demnach die Vorgaben, was richtig ist und was nicht.

 

Wir Menschen neigen leider dazu, oft dem ersten Anschein unser Augenmerk zu schenken und wenn eine Erklärung dann auch noch auf den ersten Augenblick logisch erscheint, dann ist es eben so wie man meint und aus einer Meinung wird umgehend Wissen.

 

Egal ob Albert Einstein, Newton oder Darwin, solche Wissenschaftler genießen alle ein sehr hohes Ansehen in einer Bevölkerung, die durch Vermittlung von „Wissen“ in den akademischen Verdummungsanstalten nicht schlauer sondern dümmer gemacht wurden.

 

Selbst HEUTE noch LEBEN die Theorien dieser „Helden“ weiter und werden in den Verdummungsanstalten schön weiter gelehrt.

 

Egal ob in der Physik oder Chemie, der Thermik oder sonstiges, nichts ist so wie die akademische Wissenschaft uns lehren möchte.

 

Alle Naturgesetze sind wie bei einem Hampelmann miteinander verbunden und ändert sich auch nur ein Faktor, so ändern sich alle anderen mit.

 

Wenn man dieses Prinzip erst verstanden hat, dann kann man das akademische System über dieses Weg sehr gut auf Richtigkeit überprüfen.

 

Dieses habe ich gemacht und musste feststellen dass kaum etwas richtig ist, was die akademische Wissenschaft hervorbrachte, wie Sie meinen Ausführungen entnehmen können.

 

Das Problem welches sich aber hierbei stellt, ist folgendes, da behauptet jemand wie ich etwas, was den Vorstellungen der akademischen Wissenschaft grundsätzlich widerspricht.

 

Da wir alle über Jahrhunderte von der akademischen Wissenschaft dermaßen verdummt wurden, gibt es kaum noch Menschen die erkennen können das sie verdummt wurden.

 

Ich würde die akademische Wissenschaft so beschreiben: Wie in dem Märchen „ des Kaisers neue Kleider“.

 

Wie Alle benötigen und verbrauchen Unmengen an Energie und dieses auch seit Jahrhunderten.

 

Nur ist die Lehre der akademische Wissenschaft, was überhaupt Energie ist, völlig daneben und das nicht nur ein bisschen.

 

Ich, und natürlich nicht nur ich mussten lernen dass Energie gleich Kohlenstoff ist.

 

Wie gesagt auf den ersten Blick scheint dieses ja auch richtig zu sein, denn wird Kohle oder Holz verbrannt, kommt unterm Strich Wärme/Energie dabei heraus.

 

Nur der Kohlenstoff ( C ) für sich gesehen hat keine verbrennbare und somit nutzbare Energie.

 

Kohlenstoff kann selbst in Verbindung mit Sauerstoff (CO2), als Halbgas nicht durch Verbrennung wieder als Energieträger dienen.

 

Dieses soll aber nicht bedeuten dass CO2 keine Energie besitzt.

 

Auch CO2 besitzt eine Energieform, nur muss diese anders genutzt werden.

 

In Verbindung mit Wasser wird CO2 zu Säure und diese ist dann durch Ausgasung und den Druck welche Gase dann erzeugen,Die a auch wieder nutzbar.

 

Was ist denn nun die Energie genau die wir durch das Verbrennen von fossilen Stoffen erzeugen und nutzen können???

 

Ich habe seit ich meine Erkenntnisse vor mehr als 12 Jahren veröffentlichte gehofft, das mal jemand anderes dahinter kommt dass es der Wasserstoff ( H ) ist, der die Energie bereit stellt.

 

Nur H verbrennt genauso wenig wie CO2, somit stellt sich demnach die Frage wie den Wasserstoff die Energie erzeugt.

 

Sie erinnern sich? Bei den Naturgesetzen muss ALLES zusammen passen!

 

Bei der Frage ob die Sonnen nun heiß oder kalt sind bin ich ja zu der Erkenntnis gelangt, dass die Sonnen ihre Energie dadurch erzeugen indem sie kalt radioaktiv H abschießen und die so beschleunigten Teilchen ihre Energie lediglich dadurch haben, dass sie wie eine abgeschossene Kugel die Geschwindigkeitsenergie haben, nicht mehr und nicht weniger.

 

Die meiste Energie im Universum besteht also aus einem rein physikalischem Grund, der Geschwindigkeit, die beim auftreffen auf andere Materie in Wärmeenergie umgewandelt wird.

 

Also heiße Sonnen kann es nicht geben, warum dieses so ist können Sie ja auch gerne noch einmal bei mir nachlesen.

 

Nur wenn dieses so richtig sein soll, dann stellt sich zwangsläufig die Frage danach wie den beim Verbrennen fossiler Stoffe die Wärmeenergie entsteht?

 

Denn eines ist unbestreitbar, Feuer = heiß und Sonne = kalt passt anscheinend nicht richtig .zusammen.

 

Das ist richtig, aber wie gesagt nur auf den ersten Blick.

 

Auf den Zweiten hingegen passt das schon sehr gut zusammen, nur ist die naturwissenschaftlich Wahrheit nicht leicht zu erkennen.

 

Nach gut 13 Jahren Veröffentlichungen und der Hoffnung dass es Menschen geben sollte, die selber darauf kommen, zumindest mit meinen gegebenen Hinweisen, darauf zu kommen was Energie ist, werde ich es nun selber erklären.

 

Bei der heißen und kalten Energieform handelt es sich nicht um zwei verschiedene Energieformen sondern lediglich nur um eine Einzige, nämlich die Geschwindigkeit von Wasserstoffatomen.

 

Nur die Erzeugung dieser Geschwindigkeit von H erfolgt über zwei unterschiedliche Methoden.

 

Die Sonne erzeugt die Geschwindigkeit des Wasserstoffs kalt und radioaktiv und das Feuer durch schnellen Bewegung (Hitze) der Atome und des Molekulargitters vom Kohlenwasserstoff (CH) .

 

Wenn wir nahe bei einem Feuer stehen empfinden wir deren Wärme und wenn zu nahe deren Hitze.

 

Nur wenn wir bei der Sonne nur die Geschwindigkeit der Teichen eine Rolle spielen die auf unsere Haut treffen, dann muss es ja auch beim Feuer so sein, wenn es dann auch wirklich naturgesetzlich zusammen passen soll, oder?

 

Ja, so ist es, durch die Hitze wird der Wasserstoff aus dem Kohlenwasserstoffmolekülen herausgerissen, also die Verbindung zum Kohlenstoff getrennt.

 

Wie bei der Sonne auch ist das nun freie ungebundene H-Atom wieder anti gravitativ, sich von der festen Materie ( C ) abstoßend und deren so erzeugte Geschwindigkeit erzeugt nun auch wieder die Wärme beim Auftreffen auf unsere Haut.

 

Egal welchen Form, ob kalt oder warm, man auch wählt um Wasserstoff zu befreien, die Geschwindigkeit des Wasserstoffs ist die Energie.

 

Ich hoffe nur dass nicht nur Sie als „Normalbürger“ dieses begreifen und verinnerlichen, sondern auch die Herren die in den Universitäten verdummt wurden, es ist überlebenswichtig für das gesamte Leben auf der Erde und für die Erde selbst, die Fehler der akademischen Wissenschaft zu korrigieren.