Der Mensch kennt Explosionen Krach und Vernichtung, aber die Urkraft liegt auf der Anderen Seite!

Wir suchen im Grunde immer auf der falschen Seite nach den richtigen Energiequellen!

 

Nobel hat es uns vorgeführt dass man mit Dynamit zerstören kann!

 

Die Menschheit hat forthin diesen einen Weg gewählt und weicht nicht mehr von ihm ab.

 

Doch es gibt auch andere Wege, denn die Naturgesetze haben keine Einbahnstraßen.

 

Es gibt eben nicht nur den Druck sondern auch den Zug.

 

Wenn Sie im Durchzug sitzen drehen Sie sich einfach um, dann schiebt es! ;-))

 

Wenn sich Akademiker schon sehr sicher waren dass beim Einwecken der Atmosphärendruck für den fest sitzenden Deckel verantwortlich sein müsste, so ist es doch nur der Zug im inneren des Glases!

 

Das Schaubergerprinzip:

 

Es sei hier erwähnt, daß Schauberger eine Zugschraube entwickelt hat, die mit dem Implosionsprinzip arbeitet, also nicht durch den Rückstoß aus der gedrückten Luft, sondern mittels der Anziehung aus dem Vakuum der gesaugten Luft Bewegung erzeugt.

 

Diese Zentripetenzschraube dreht die Luft naturrichtig spiralförmig nach innen, wodurch die extrem hohen Geschwindigkeitsgrenzwerte erreicht werden, die notwendig sind, um Luft in Wasser umzuwandeln.

 

Aufgrund der naturrichtigen Bewegung wächst die Leistung im Quadrat zur Beschleunigung.

 

Es genügt ein geringfügiger Bewegungsanstoß, um diesen Prozeß in Gang zu setzen, der dann praktisch keine weitere Rohstoff- oder Energiezufuhr mehr benötigt, fast lautlos funktioniert und keine umweltbelastenden Abfälle, Abgase o.ä. produziert!

 

Auszug aus einem Buch von Viktor Schauberger!